Wiedersehen zur Jahreswende: Einladung zur 3. Internet. Vier-Chancen-Tournee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wiedersehen zur Jahreswende: Einladung zur 3. Internet. Vier-Chancen-Tournee

Beitrag  P. Da Novy am Mi Nov 23, 2011 1:28 pm

3. Internat. 4-Chancen.Tournee 2011/12

Ein ereignisreiches Slotcar-Jahr neigt sich dem Ende zu und der Jahreswechsel steht vor der Tür. Sobald die familiären Pflichten der Weihnachtsfeiertage bewältigt sind, heißt es für die Slotcar-Gemeinde im Großraum der Mozart-Stadt Salzburg wieder „Gentleman, start your engines“.

Zum dritten Mal wird nun die Vier-Chancen-Tournee ausgetragen und in dieser Saison geht es um „die grüne Gurke“. Noch immer steht das Vergnügen, daß das „Spielen“ mit den kleinen Modellflitzern auf der Plastikrennbahn bereitet, im Vordergrund. Wiederum wird mit gestellten Fahrzeugen und gestellten Temporeglern für gleiche technische Vorraussetzungen gesorgt sein. Die Vier-Chancen Tournee ist für jedermann der den Slotcar-Rennsport kennenlernen möchte eine erstklassige Gelegenheit mit historischen und zeitgemäßen Slotcars „Rennatmosphäre pur“ zu erleben. H.-P. Rueller bounce

avatar
P. Da Novy
Admin

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 22.11.11
Alter : 54
Ort : Grödig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

H.-P. Rueller präsentiert: Die Rennstrecken der 3. Internationalen Vier-Chancen-Tournee

Beitrag  P. Da Novy am Do Dez 08, 2011 11:48 pm


Das Auftaktrennen, 27.Dezember 2011

Gleich nach den Weihnachtsfeiertagen startet die 3. internationale Vier-Chancen-Tournee auf wahrhaft historischem Slotcarboden. Schon 1995 befand sich an dieser Stelle eine 4-spurige Scalextric Rennstrecke. Der enge Spurabstand von knapp acht Zentimetern der Scalextric-Straßenteile, machte die Bahn zur reinen 1:32 Strecke.


Ein Blick in die Vergangenheit: Kobalugnia 1998

Diese Strecke war von 1997 bis 2002 regelmäßig Austragungsort des „Grand Prix der Slottenau“ im Rahmen des „Nordalpen Slotracing Cups“ (NASCup). Im Winter 1999/2000 wurde dann, um auch mit Fahrzeugen im Maßstab 1:24 fahren zu können, die Strecke mit Carrera 124/Exclusiv Steckenteilen neu errichtet. Peter Novak war bei der Umbauplanung behilflich. Es ging darum das alte Strecken-Layout mit den wesentlich größeren Streckenteilen so gut wie möglich zu erhalten.


Umbau im Winter 1999/2000

Der „Rennbahntisch“ mußte ein wenig verbreitert werden und so gelang der Umbau in nur wenigen Monaten. Fortan war Kobalugnia auch Bestandteil vieler weiterer Rennserien, unter anderem auch des „Grenzland-Cups“. Nicht nur auf Grund der großzügigen und beheizbaren Räumlichkeiten eine gerne und regelmäßig von vielen Slotcar-Gemeinschaften befahrene Strecke. Schon bei der zweiten internationalen Vier-Chancen-Tournee fand hier das Eröffnungsrennen statt. H.-P. Rueller

Die aktuelle Rennstrecke.

Steckbrief:
Streckendesign: Helmut Kober/Peter Novak
Maßstab: 1:24
Bahnteile: Carrera 124/Exclusiv
Baujahr: 1995/2000
Streckenlänge: Spur 1: 22,93m; Spur 2: 22,31m; Spur 3: 21,69m; Spur 4: 21,07m
Ort: Salzburg/Austria
avatar
P. Da Novy
Admin

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 22.11.11
Alter : 54
Ort : Grödig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

H.-P. Rueller präsentiert die Rennstrecken der 3. Internationalen Vier-Chancen-Tournee 2011/12

Beitrag  P. Da Novy am Sa Dez 10, 2011 10:15 pm


Das Einweihungsrennen, 30. Jänner 2011

Eine neue Strecke nicht nur bei der Vier-Chancen-Tournee. Die von Norbert und Thomas Düringer als Vater-Sohn Bauprojekt errichtete Slotcar-Rennstrecke, wurde am 10. Dezember 2011 offiziell eröffnet. Da außer dem Eröffnungs-Nachmittag kaum Gelegenheit besteht diese Rennstrecke näher kennen zu lernen, wird das ThoNoMoDROM zum „Joker“ der Rennserie.


Das Projekt ThoNoMoDROM startete zu Jahresbeginn 2010 in der Zeit nach der ersten Vier-Chancen-Tournee. Eine intensive Planungsphase folgte. Zwei Vorraussetzungen mußte die Streckenführung erfüllen: Zum einen, das Wiedereinstellen verunglückter Slotcars sollte möglichst ohne Hilfsmittel durchführbar sein. Zum andern und noch viel wichtiger, die Strecke soll so lange wie möglich werden. Über viele Monate hinweg wurde das Layout immer wieder überarbeitet und optimiert. Parallel dazu wurden die notwendigen Straßenteile besorgt und sektionsweise vormontiert.



Impressionen der Streckeneröffnung am 10. Dezember 2011.

Baubeginn war dann im Februar 2011. Fortan verbrachte das Familienteam nahezu jedes Wochenende bis zur Bahneröffnung in der Doppelgarage um rechtzeitig für die 3. Vier-Chancen-Tournee Einsatzbereit zu sein. Bei der Eröffnung, nach rund elf Monaten Bauzeit, war die Begeisterung der anwesenden Slotcar-Fans groß. Einheitliche Meinung: „Heiße Stecke – liebevoll gestaltet.




Der erste Nachmittag am ToNoMoDROM, 10. Dezember 2011.

Man darf durchaus gespannt sein, wie die Piloten der Vier-Chancen-Tournee mit der neuen Herausforderung zurechtkommen werden. H.-P. Rueller

Steckbrief:
Streckendesign: Thomas Düringer
Maßstab: 1:24
Bahnteile: Carrera 124/Eclusiv
Baujahr: 2011
Streckenlänge: Spur 1-4: 23,5 m
Ort: Grödig/Austria
avatar
P. Da Novy
Admin

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 22.11.11
Alter : 54
Ort : Grödig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

H.-P. Rueller präsentiert: Die Rennstrecken der 3. Internationalen Vier-Chancen-Tournee 2011/12.

Beitrag  P. Da Novy am Do Dez 15, 2011 11:55 pm


Das „Neujahrsrennen“, 2. Jänner 2012

Östlich der Landeshauptstadt Salzburg liegt nicht nur der Salzburgring wo bis heute Rennmotoren heulen, nein auch der Nockring für Slotcars. Im Dachgeschoß des Vereinshauses des USV Koppl, dem örtlichen Fußballverein, gleich unter dem Nockstein in der Gemeinde Koppl befindet sich diese gefürchtete Strecke. Gefürchtet deshalb, weil es sich um ein sehr kurvenreiches Streckenlayout handelt. Eine Vielzahl schwierig zu fahrender Kurven lauern hier auf die Piloten.



Der Nockring ist seit seiner Errichtung Bestandteil des Grenzland-Cups. Es wird aber auch von einer Vielzahl anderer Rennserien wie beispielsweise dem „Steve McQueen Cup“ regelmäßig befahren.

Steckbrief:
Streckendesign: Richard Deisl
Maßstab: 1:24
Bahnteile: Carrera 124/Eclusiv
Baujahr: 2007
Streckenlänge: Spur 1-4: 32,56 m
Ort: Koppl/Austria
avatar
P. Da Novy
Admin

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 22.11.11
Alter : 54
Ort : Grödig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

H.-P. Rueller präsentiert: Die Rennstrecken der 3. Internationalen Vier-Chancen-Tournee 2011/12.

Beitrag  P. Da Novy am Fr Dez 16, 2011 1:08 am


Das "Dreikönigsrennen", 7.1.2012

Den Abschluß der diesjährigen Vier-Chancen-Tournee macht die in der Nähe von Burghausen gelegene Slotcar-Strecke Bruckwood. Mit knapp vierzig Metern Rundenlänge die längste Rennstrecke die bisher Austragungsort eines Rennens der Vier-Chancen-Tournee war. Eine harmonische Streckenführung mit Steigungen und Abschüssigen Passagen.



Autobau ist die Domäne der Piloten aus Bruckwood. Diese Boliden lassen die Herzen vieler Modellbauer höher schlagen:



Steckbrief:
Streckendesign: Klaus Peterwinkler
Maßstab: 1:24
Bahnteile: Carrera 124/Eclusiv
Baujahr: 2003
Streckenlänge: Spur 1-4: 39 m
Ort: Emmerting/Germany
avatar
P. Da Novy
Admin

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 22.11.11
Alter : 54
Ort : Grödig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiedersehen zur Jahreswende: Einladung zur 3. Internet. Vier-Chancen-Tournee

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten